Mein Chef rockt empfiehlt ZahniFinder

Der Fachkräftemangel im zahnmedizinischen Bereich sollte jedem bekannt sein. ZahniFinder hat genau deshalb eine einfache, schnelle und günstige Lösung gefunden, um Arbeitgeber und Arbeitnehmer zusammen zu bringen. 

Übliche Stellenanzeigen werden Sie bei ZahnFinder nicht finden. Mit dem „Best-Match-System“, ähnlich, wie bei einer Partnervermittlung, können sowohl Zahnarztpraxen, als auch zahnmedizinische Fachangestellte eine gute Vorauswahl treffen, um dann den perfekten Arbeitsplatz zu finden. Um schnell und einfach ein Match zu finden ist es wichtig seine detaillierten Wünsche und Vorstellungen bei der Profilerstellung anzugeben. 

Ebenso wie die betriebliche Krankenversicherung bietet das Konzept von ZahniFinder eine Win-Win-Situation für Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Deshalb empfehlen wir Ihnen bei der Suche nach einer Praxis oder der Suche nach Angestellten den ZahniFinder. Nutzen Sie jetzt die interaktive Stellenbörse. 

Denn sie wissen nicht, was sie tun

Durch die Corona-Pandemie wurde das Bewusstsein der Arbeitnehmer für die eigene Gesundheit gesteigert und immer mehr Arbeitgeber ermöglichen ihren Mitarbeitern mit einer betrieblichen Krankenversicherung Gesundheitsleistungen auf Privatpatientenniveau.

Das Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) hat im Juni insgesamt 12 Versicherungen, die Tarife für die betriebliche Krankenversicherung anbieten, getestet und 7 Anbieter mit der Bestnote bewertet. Die sogenannte Testsieger können allerdings keineswegs als die besten Anbieter für die betriebliche Krankenversicherung bezeichnet werden, da Sie nicht garantiert die besten Angebote für jedes Unternehmen bieten.

Der Deutsche bKV-Service ist bei allen Fragen rund um die betriebliche Krankenversicherung Ihr erster Ansprechpartner, über Analyse, Konzeption, Erstellung, Kommunikation sowie die dauerhafte Betreuung Ihrer Arbeitnehmer und Ihres Unternehmens. Weiter lesen…

Die betriebliche Krankenversicherung mit Facharzt-Service

Vielen ist das Problem der langen Wartezeiten auf einen Facharzttermin bekannt. Nicht selten ziehen sich die Wartezeiten bis zu 5 Wochen und Kassenpatienten müssen sogar noch länger warten.
Mit dem Facharzt-Service bekommen Ihre Mitarbeiter die Möglichkeit auch kurzfristig einen Termin beim Facharzt ihrer Wahl zu bekommen und erhalten zusätzliche Unterstützung bei der Suche nach passenden Krankenhäusern und Ärzten im Ausland. Als Arbeitgeber profitieren Sie von von kürzeren Krankheitszeiten und langfristig gesunden Mitarbeitern. Weiter lesen…

Vom Tag der Zahngesundheit zum digitalen Mundgesundheitstag in Unternehmen

Heute am 25. September 2020 findet der Tag der Zahngesundheit statt. Der Tag dreht sich dieses Jahr ganz um das Thema „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. Durch die Corona Pandemie werden in diesem Jahr am Tag der Zahngesundheit wenige physische Veranstaltungen stattfinden. Der Deutsche bKV-Service hat schon vor Corona zusammen mit der Mundgesundheitsstiftung Mundgesundheitstage in Unternehmen durchgeführt.

Seit Corona finden die Mundgesundheitstage digital statt. Im Gegensatz zum Tag der Zahngesundheit, welcher nur ein Mal im Jahr stattfindet, kann der digitale Mundgesundheitstag an 365 Tagen im Jahr in Unternehmen stattfinden. Dadurch wird eine größere Reichweite generiert und das Thema Mundgesundheit im BGM bekommt eine höhere Relevanz für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Weiter lesen…

2020 – Das Jahrzehnt in dem Gesundheit zur Chefsache wird

Nicht nur die Corona Krise, sondern auch der demografische Wandel stellt viele Unternehmen vor eine schwierige Situation. Der Fachkräftemangel und häufige Krankheitszeiten sind Hauptgründe für Milliardenschäden in der Wirtschaft. Um beiden Herausforderungen entgegen zu wirken, setzen immer mehr Arbeitgeber auf die betriebliche Krankenversicherung (bKV).

Ende 2019 haben, laut Verband der privaten Krankenversicherung rund 10.200 Unternehmen ihre Mitarbeiter mit einer betrieblichen Krankenversicherung (bKV) versichert und rund 820.000 Arbeitnehmer profitierten von dem zusätzlichen Gesundheitsbonus durch ihren Arbeitgeber. Weiter lesen…

Krankenkassen: Ohne Bundeszuschuss verdoppelt sich der Zusatzbeitrag

Die Corona-Krise hat nicht nur Unternehmen vor große Herausforderungen gestellt. Das gesetzliche Gesundheitssystem hat massiv unter den Corona-Maßnahmen, Sonderleistungen für Krankenhäuser, Massentests und Zuschüssen für Arztpraxen gelitten. Schon in den letzten Jahren verzeichneten die gesetzlichen Krankenkassen große Verluste. Durch die Pandemie und den Kosten für die Behandlung von Covid-19 Patienten sind die Verluste für den Gesundheitsfonds weiter angestiegen. Ohne einen Bundeszuschuss für das gesetzliche Gesundheitssystem werden sich die Zusatzbeiträge im Jahr 2021 verdoppeln.

Neben dieser Erhöhung wird es zu weiteren Leistungseinschränkungen bei den gesetzlichen Krankenkassen kommen. Als Arbeitgeber können Sie diese Defizite für Ihre Arbeitnehmer ausgleichen und ihnen Gesundheitsleistungen auf einem höheren Niveau ermöglichen. Weiter lesen…

Studio-Kongress: Mundgesundheit erhält Einzug in das betriebliche Gesundheitsmanagement

Am Freitag den 21. August 2020 fand der Studio-Kongress über Mundgesundheit aus dem Studio vom Senat der Wirtschaft statt. Sieben Experten teilten ihr Wissen rund um das Thema Mundgesundheit, betriebliches Gesundheitsmanagement und die Bedeutung der oralen Immunkompetenz für Prävention, Interdisziplinarität und Diagnostik zu Zeiten von Corona. Die Experten sind sich einig, dass Prävention, gerade in Bezug auf Covid-19 Einzug in die Köpfe der Menschen erhält, allerdings noch weitere Aufklärungsarbeit bei Zahnmedizinern, Unternehmen und Patienten nötig ist, um das Thema Mundgesundheit und orale Immunkompetenz voranzubringen.

Tassilo Pollmeier griff in seinem Vortrag das Thema betriebliches Gesundheitsmanagement auf und ging darauf ein, wie hilfreich eine betriebliche Krankenversicherung für Arbeitnehmer bei der Finanzierung von Prävention ist und welche Rolle präventionsorientierte Zahnarztpraxen dabei einnehmen. Weiter lesen…

Folgen der Corona-Pandemie – Gesundheitsökonom rechnet mit Kostensenkungsgesetzen

Die negativen Folgen der Corona-Krise bekommen bereits viele Unternehmen zu spüren. Ein Gesundheitsökonom warnt nun vor neuen Kostensenkungsgesetzen im Gesundheitswesen als Folge der Pandemie. Die Krise bietet aber auch neue Chancen, die allerdings noch von wenigen genutzt werden. Der Wert und das Bewusstsein für Digitalisierung wurde durch die Covid-19-Krise nochmal gestärkt. Auch wenn die Digitalisierung viele Vorteile und Chancen bietet, weißt dieser Bereich im Gesundheitswesen in Deutschland noch starke Defizite auf. Die Pandemie erzeugt nun zusätzlichen Handlungsdruck, die digitale Ausstattung in Arztpraxen und Krankenhäusern zu verbessern. Weiter lesen…

Urlaubskrankenversicherung besser privat als in der bKV

Wenn Sie im Urlaub krank werden oder einen Unfall haben, kann das teuer werden. In der Regel übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen im Ausland keine Kosten oder nur Teilleistungen. Um hohe Arztrechnung im Ausland nicht alleine tragen zu müssen gibt es günstige Reisekrankenversicherungen, die schon ab 10 € für alle Reisen in einem Jahr, egal ob privat oder geschäftlich abgeschlossen werden können. Der Reiseschutz in der betrieblichen Krankenversicherung (bKV) bietet dem Arbeitgeber keinen wirklichen Mehrwert und sollte lieber privat abgeschlossen werden. Vorsorge oder der Facharzt-Service bieten hier deutlich mehr Vorteile für Arbeitgeber, sowie Arbeitnehmer. Weiter lesen…

Corona-Krise pusht das Thema Nachhaltigkeit

Nachhaltiges Handeln ist in Bezug auf den Umweltschutz für die meisten Unternehmen bereits selbstverständlich und immer mehr sehen Nachhaltigkeit als festen Bestandteil ihrer Unternehmenspolitik. Das Bewusstsein für Nachhaltigkeit, soziale Themen und vor allem die eigene Gesundheit wurde durch die Corona-Krise bei Konsumenten und Arbeitnehmern noch weiter gestärkt. Durch die Pandemie ist die Gesundheit der Arbeitnehmer zu einer Ressource geworden, auf die kein Arbeitgeber verzichten kann und somit einen wichtigen Teil einer nachhaltigen Unternehmenspolitik darstellt. Dem Trend zur Nachhaltigkeit zu folgen, liegt also im eigenen Interesse jedes Unternehmens. Weiter lesen…