Mein Chef rockt Blog Bundeshaushalt Corona Gesundheit Geld

In der Post-Corona-Ära wird nicht mehr, sondern weniger Geld für Gesundheit zur Verfügung stehen

Die Corona Pandemie hat nicht nur massive Folgen für die Wirtschaft, sondern auch für die Finanzplanung der Bundesregierung in den nächsten Jahren. Der Bundeshaushalt wird bereits bis zum Jahr 2024 durch die Auswirkungen der Pandemie beeinflusst.

Corona hat besonders das Gesundheitswesen an seine Grenzen gebracht und tut es immer noch. Der Entwurf des Bundeshaushalts 2021 sieht unter Anderem starke Kürzungen des Etats für Gesundheit vor. 41,1% weniger Geld steht im Gegensatz zu diesem Jahr für Gesundheit zur Verfügung, obwohl sich gerade durch die Krise das Bewusstsein und die Wertschätzung für Gesundheit stark erhöht hat.

Gesetzlich Versicherte wurden schon vor Corona mit hohen Zuzahlungen für Gesundheitsleitungen konfrontiert. Da in der Post-Corona-Ära nicht mehr, sondern weniger Geld für Gesundheit zur Verfügung steht, wird der Wegfall der gesetzlichen Leistungen nicht abnehmen. Als Arbeitgeber lohnt es sich deshalb genau jetzt in die Gesundheit seiner Mitarbeiter zu investieren. Weiter lesen…

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.